2. Förderaufruf der ELER-Verwaltungsbehörde im Rahmen der Maßnahme „Europäische Innovationspartnerschaft Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit (EIP Agri)“


Zur Förderung der Innovation in den Bereichen Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft wurde für die neue EU-Förderperiode 2014 - 2020 das Instrument der Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP) entwickelt. Die EIP versteht sich als dynamische Schnittstelle zwischen der Wissenschaft und der praktischen Umsetzung von innovativen Ansätzen und soll neue Strukturen für einen effizienten Wissenstransfer schaffen. Forscher und Landwirte sollen enger zusammengebracht werden, um den Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis zu beschleunigen. Gleichzeitig können Rückmeldungen zu den Anforderungen und Bedürfnissen aus der landwirtschaftlichen Praxis an die Wissenschaft schneller und konsequenter erfolgen.


In der Sitzung des EULLE-Begleitausschusses vom November 2016 wurde eine zweiter Förderaufruf für die Teilmaßnahme „Europäischen Innovationspartnerschaft Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-Agri) des Entwicklungsprogramms EULLE vereinbart.


Am 10. Dezember 2018 startet die ELER-Verwaltungsbehörde den zweiten Förderaufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen zur Gründung Operationeller Gruppen. Eine Informationsveranstaltung zum 2. Förderaufruf findet am 4. Februar 2019 im Dienstleistungszentrum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, Standort Oppenheim, statt. Die ursprüngliche Anmeldefrist für die Veranstaltung wurde vom 25. Januar auf den 29. Januar 2019 verlängert.
Frist für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen ist der 17. Juni 2019


Unterlagen zum Download:

MUNTER (Rheinland-Pfalz) - Präsentation der Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

MR Digital (Baden-Württemberg) - Präsentation der Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Einsatz von Drohnen - Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz - Präsentation der Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Präsentation zur Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Dokumentation zur Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Anlage zur Dokumentation zur Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Flyer zur Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Informationsblatt für Operationelle Gruppen

Beschreibung 2. Förderaufruf EIP-Agri

Bewerbungsformular für Operationelle Gruppen

Pressemeldung

Broschüre der EU-KOM zu EIP-Agri: "Die digitale (R)evolution in der Landwirtschaft gestalten"



Informationen zu bereits bewilligten Vorhaben aus Rheinland-Pfalz und ganz Deutschland finden Sie in der EIP-Agri Datenbank der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume:
https://www.netzwerk-laendlicher-raum.de/themen/eip-agri/eip-datenbank/



Förderaufruf FLLE 2.0: „Kleinstunternehmen der Grundversorgung“ (GAK 8.0) und „Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen“ (GAK 9.0) im LEADER-Ansatz


Im Rahmen des LEADER-Ansatzes stellt das Land in diesem Jahr weitere 3,13 Millionen Euro für neue Projekte zur Verfügung. Damit werden die Strategien der Lokalen Aktionsgruppen (LAG) unterstützt, die Lebensbedingungen im ländlichen Raum bedarfsgerecht zu unterstützen. Diese Auswahl der Vorhaben liegt nach dem Bottom-up-Prinzip bei den LAG. Sie legen außerhalb der typischen Pflichtaufgaben den regionalen Bedarf fest. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den beiden LAG der Nationalparkregion.


Unterlagen zum Download:

Förderaufruf FLLE 2.0 - Beschreibung

Förderaufruf FLLE 2.0 - Auswahlkriterien

Förderaufruf FLLE 2.0 - Projektsteckbrief



Förderaufruf M1.a Maßnahmen der Berufsbildung und des Erwerbs von Qualifikationen:
Schulungsangebot einer nachhaltigen und multifunktionalen Waldbewirtschaftung für Waldbesitzende
Förderaufruf der ELER-Verwaltungsbehörde



Im Rahmen des Förderaufrufs werden rund eine halbe Million Euro für Schulungen zur Waldbewirtschaftung aus dem Entwicklungsprogramm EULLE zur Verfügung gestellt. Interessierte können sich von 30. Oktober 2018 bis 15. Januar 2019 um eine Förderung bewerben.



Unterlagen zum Download:

Förderaufruf M1a Waldbauernschulungen

Förderaufruf M1a Waldbauernschulungen - Bewerbungsformular

Förderaufruf M1a Waldbauernschulungen - Merkblatt De-minimis

Förderaufruf M1a Waldbauernschulungen - De-minimis Erklärung

Fragen und Antworten zum Förderaufruf Waldbauernschulungen:

Fragen und Antworten Stand 28.11.2018



1. Förderaufruf der ELER-Verwaltungsbehörde im Rahmen der Maßnahme „Europäische Innovationspartnerschaft Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit (EIP-Agri)“


Am 18. August 2015 startet die ELER-Verwaltungsbehörde einen ersten Förderaufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen zur Gründung Operationeller Gruppen. Detaillierte Informationen zum Förderaufruf entnehmen Sie der untenstehenden Beschreibung. Frist für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen war der 6. November 2015.

Im Rahmen des ersten Förderaufrufs hat die ELER-Verwaltungsbehörde 10 Operationelle Gruppen für eine Förderung ausgewählt.



Unterlagen zum Download:

1. Förderaufruf EIP - Beschreibung

Einwilligungserklärung EIP-Datenbank

Informationsblatt für Operationelle Gruppen

Gliederungsvorschlag Abschlussbericht

Fact-Sheet des EIP-Agri Service Points der EU-KOM zu Operationellen Gruppen



2. Förderaufruf der ELER-Verwaltungsbehörde im Rahmen der Maßnahme „Europäische Innovationspartnerschaft Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit (EIP Agri)“


Zur Förderung der Innovation in den Bereichen Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft wurde für die neue EU-Förderperiode 2014 - 2020 das Instrument der Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP) entwickelt. Die EIP versteht sich als dynamische Schnittstelle zwischen der Wissenschaft und der praktischen Umsetzung von innovativen Ansätzen und soll neue Strukturen für einen effizienten Wissenstransfer schaffen. Forscher und Landwirte sollen enger zusammengebracht werden, um den Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis zu beschleunigen. Gleichzeitig können Rückmeldungen zu den Anforderungen und Bedürfnissen aus der landwirtschaftlichen Praxis an die Wissenschaft schneller und konsequenter erfolgen.


In der Sitzung des EULLE-Begleitausschusses vom November 2016 wurde eine zweiter Förderaufruf für die Teilmaßnahme „Europäischen Innovationspartnerschaft Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-Agri) des Entwicklungsprogramms EULLE vereinbart.


Am 10. Dezember 2018 startet die ELER-Verwaltungsbehörde den zweiten Förderaufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen zur Gründung Operationeller Gruppen. Eine Informationsveranstaltung zum 2. Förderaufruf findet am 4. Februar 2019 im Dienstleistungszentrum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, Standort Oppenheim, statt. Die ursprüngliche Anmeldefrist für die Veranstaltung wurde vom 25. Januar auf den 29. Januar 2019 verlängert.
Frist für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen ist der 17. Juni 2019


Unterlagen zum Download:

MUNTER (Rheinland-Pfalz) - Präsentation der Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

MR Digital (Baden-Württemberg) - Präsentation der Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Einsatz von Drohnen - Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz - Präsentation der Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Präsentation zur Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Dokumentation zur Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Anlage zur Dokumentation zur Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Flyer zur Informationsveranstaltung am 4. Februar 2019 im DLR in Oppenheim

Informationsblatt für Operationelle Gruppen

2. Förderaufruf EIP-Agri

Bewerbungsformular für Operationelle Gruppen

Pressemeldung






     drucken